Bilder

Hier zeigen wir euch Bilder von den Anfängen des Vereins bis hin zur (zukünftigen) Fertigstellung der Sanierungsmaßnahmen.

Erste große Aktion des Vereins: Entrümpeln

Es wurden insgesamt über 200 m³ Schutt, Müll und andere Überbleibsel aus dem Eigenheim geräumt.

Kurioses Fundstück (neben 90er Jahre Pornoheftchen in der Dachverkleidung und der Matratze samt Sexspielzeug auf dem Dachboden):

Der Revolver aus Zeiten des 2. Weltkriegs wurde beim ausräumen des 2. OG in einer dunklen Ecke versteckt gefunden und an die Polizei Langen übergeben. Es wird wohl ein Überbleibsel aus der Zeit als das Eigenheim als Lazarett diente sein.

Das Ergebnis: Ein geräumter Saal und ein leeres Foyer.

Der Saal wurde so dann mit Spanplatten (vielen Dank an Mobile Wohnspass für das Sponsoring) ausgelegt, um den Boden vor weiterem Schaden zu schützen.

Rückbau der defekten Kegelbahn (defekte Bahn sowie Wasserschäden an mehreren Stellen)

Was man dabei so alles findet….

Rückbau der alten Toilettenanlage im Foyer
Der Bürgermeister legt Hand an
Der jüngste Mitarbeiter langte auch kräftig zu
Selbst aus Langen kamen Helfer

Kernsanierung und Neuerrichtung der Toiletten im 1. OG (Kolleg) der Gaststätte
Hier wurden die Frauen- und Herrentoilette zusammengelegt und dienen nun als Herrentoilette. Die Damentoilette wurde auf dem Grundriß der Küche der ehemaligen Pächterwohnung des Wirtes errichtet. Man hat nun doppelt so viel Platz.

Wieder ein Fundstück. Diesmal im Kolleg des Eigenheim Restaurants.


Einbau der neuen Fenster im Gaststättenbereich (September 2017)

Einbau der neuen Fenster im Saalbaubereich (Mai 2018)

Ein Durchbruch im Foyer für die neuen barrierefreien Toiletten, sowie den Sanitätsraum (dient auch als Still-/Wickelraum).

Wanddurchbruch und Bodenabsenkung für die neuen Fluchtwege in Richtung Kirchstraße

Selbst der amtierende Bürgermeister legt Hand an (der Schlagbohrer läuft selbstredend mit Ökostrom! 😉 )

Und nachdem wir alles niedergerissen haben, bauen wir es wieder auf!

Verlegung von Kabel (insgesamt mehrere Kilometer) für die Brandmeldeanlage, sowie Umrüstung der Beleuchtung im Foyer auf LED

Errichten der Mauern für die neuen Toilettenanlagen, der Catererküche, sowie dem Multifunktionsraum (Stuhllager, Umkleide, etc.) im Bereich der alten Kegelbahn und dem Foyer.

Ersetzen der alten Türstürze aus Holz durch Betonstürze.

Errichten der neuen Treppe zum westlichen Bühnenzimmer.

Im Oktober 2018 wurden die Verputz- und Estricharbeiten durch die von der Gemeinde beauftragten Fachfirmen im Foyer 2 fertiggestellt. Foyer 1 (Eingangs- und Garderobenbereich) folgt in Kürze.
Im Vorfeld wurden durch den Verein die Steckdosen und Cat 7 Patchkabel für die spätere mögliche Ansteuerung von z.B. Licht- und Tongeräten verlegt.

Hat da etwa jemand aus Versehen den Sockel von unserem Behelfsklo in den Estrich mitverlegt? 😀

Verschließen des alten Fluchtwegs durch Mauern eines Fenstersims

Die Feuerwehr hat nun auch wieder ein Schlüsseldepot