Newsletter #2

Liebe Egelsbacher, liebe Freunde des Eigenheims.

Es hat sich einiges getan seit dem letzten Newsletter:

Zum Verein:

  • Seit dem 3. April sind wir auch offiziell ein Verein. Eingetragen unter der Nummer VR5743 beim Amtsgericht Offenbach.
  • Als nächstes warten wir darauf, dass vom Finanzamt Langen die Gemeinnützigkeit anerkannt wird, um Spendenquittungen ausstellen zu können. Natürlich sind Spenden auch jetzt schon willkommen.
  • Stand 4. April 2017 haben wir 118 Mitglieder. Friedel Fink gebührt die Ehre, das hundertste Mitglied geworden zu sein.
  • Um das Vereinsziel, die Wiedereröffnung des Eigenheims, zu erreichen, brauchen wir noch mehr tatkräftige Mitglieder.
  • Die beiden Vorsitzenden Hans-Jürgen Rüster und Andreas Schweitzer haben den Verein Pro Saalbau-Eigenheim und seine Ziele dem Verein der Vereine vorgestellt. Als Egelsbacher Verein sind wir dort selbstverständlich auch Mitglied geworden.
  • Auch im Bau- und Umweltausschuss der Gemeine Egelsbach durfte sich der Verein vorstellen und wurde hierbei sachkundig und kompetent von Herrn Prestel vom Bauamt Egelsbach unterstützt.
  • Zurzeit werden seitens der Gemeinde die Möglichkeiten einer vertraglichen Vereinbarung mit unserem Verein geprüft.
  • Um die Bürgerinnen und Bürger über unsere Vereinsziele zu informieren, haben wir ein Info-Blatt erstellt, das demnächst an alle Egelsbacher Haushalte verteilt werden soll.

Auch zum Eigenheim selbst gibt es Neuigkeiten:

  • Der Saal ist mittlerweile überwiegend geräumt.
  • Die Decke in der Kegelbahn wurde von einer von der Gemeinde Egelsbach beauftragten Fachfirma entfernt, ebenso die Leckage am Dach. Die Kegelbahn selbst ist verkauft und wird demnächst vom neuen Besitzer ausgebaut.
  • Die Gemeinde Egelsbach hat sich darum gekümmert, dass die Wasserversorgung im gesamten Eigenheim wiederhergestellt wurde.
  • Die Küche wurde komplett ausgeräumt, so dass der erforderliche neue Fußboden verlegt werden kann. Dies ist eine der Voraussetzung für den Betrieb der Gaststätte.

Die Gaststätte

  • Unser Ziel ist es, Altbewährtes zu erhalten und modernen Ansprüchen gerecht zu werden. Es sollen sich Vereine dort wieder wohlfühlen können, das kulinarische Angebot muss stimmen, kurz: Das Eigenheim-Lokal soll ein Treffpunkt für Bürger, Familien und Vereine sein. Auch Fußballfans und Kartenspieler sollten einen Platz finden können.
  • Im Dezember wurden Egelsbacher Gastronomen von unserem Vorsitzenden angeschrieben. Mit den Interessenten wurden Gespräche geführt und die Räumlichkeiten besichtigt.
  • Da noch über keinen Pächter entschieden wurde, ist noch nicht absehbar, ob unser Ziel, das Lokal zur Kerb 2017 eröffnen zu können, realistisch ist.
  • Ein Vertrag mit einem potentiellen Pächter kann erst geschlossen werden, wenn auch wir mit der Gemeinde eine vertragliche Vereinbarung bezüglich des Gebäudes abgeschlossen haben.
  • Bevor das Lokal eröffnet werden kann, müssen zudem noch einige notwendige Arbeiten wie z.B. die Sanierung der Toiletten im ersten Stock durchgeführt werden.

 

One thought on “Newsletter #2

  1. kirschner 7. Mai 2017 / 13:25

    Freue mich das Euer Vorhaben so gut fortschreitet. ?????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.