Bericht zum Helferfest am 13.04.2024

Rund 100 geladene Gäste folgten der Einladung zum Helferfest am Samstagabend des 13. April 2024.

Pro Saalbau Eigenheim e.V. und die Gemeinde Egelsbach hatten ins (fast) fertiggestellte Eigenheim geladen, um sich damit bei den zahlreichen Helfer*innen und Unterstützer*innen für ihre großartige Leistungen zu bedanken. Ohne deren unermüdlichen Einsatz und ehrenamtliches Engagement könnten wir heute nicht stolz auf den im neuen Glanz erstrahlenden Saalbau Eigenheim blicken.

Bürgermeister Tobias Wilbrand und die beiden Vorsitzenden, Andreas Schweitzer und Sven Strunz, wurden nicht müde Worte des Lobes zu finden für diese gemeinschaftliche Meisterleistung. Gemeinsam wurden die (vorerst provisorischen) Tafeln enthüllt, auf denen die Helfer und Unterstützer namentlich genannt werden.


Darüber hinaus erhielten Jürgen Becker, Uli Hahn, Kai Hempel, Erhard Jakel, Herbert Kühnel, Pit van Ophuisen, Hans-Jürgen Rüster, Andreas Schweitzer, Rolf Seib, Bernhard Sommer und Sven Strunz die goldene Verdienstmedaille der Gemeinde, für ihren unermüdlichen Einsatz, während der knapp sieben Jahre dauernden Sanierungsarbeiten.


Nach der Verleihung der Medaillen gab es noch ein Schmankerl in Form einer Uhr, welche BM Wilbrand an den Verein übergab. Besagte Uhr nämlich ist aus besonderem Holz geschnitzt. Dank dem Geistesblitz von Gerd Brahm, welcher Holz von der abgebauten Theke im Saal vorm Sperrmüll rettete, um daraus die Uhr mit Egelsbach Motiv herzustellen, konnte damit ein altes Stück Eigenheim ins neu sanierten Eigenheim zurückkehren.


Schließlich erfolgte noch die Preisübergabe an die Gewinner der Wette „Eigenheim – frisch gestrichen“:
Mit 308 geleisteten Arbeitsstunden gewannen die Elschbächer Kerbborsche 2024 den 1. Platz und damit 3 Tage das Eigenheim mietfrei, sowie ein Preisgeld von 2.300 für die erste Kerb im Eigenheim nach nun 10 Jahren. Auf Platz 2 die Karnevalsgesellschaft mit 82 Stunden und der Kerbgemeinschaft mit 68 Stunden auf Platz 3. Hier rundet der Vorstand großzügig auf jeweils einen ganzen Tag mietfrei auf.

So sehen Sieger aus! Die Elschbächer Kerbborsche 2024 mit der Urkunde
für den 1. Platz
Ingo Kästner nahm stellvertretend für die Karnevalgesellschaft Egelsbach
die Urkunde für den 2. Platz entgegen.
Sven Strunz überreicht Philipp Schmidt, einem der Vorsitzenden der
Elschbächer Kerbgemeinschaft, die Urkunde für den 3. Platz

Völlig überrascht und ausnahmsweise einmal sprachlos, war dann Vorsitzender Andreas Schweitzer, dem eine ganz besondere Ehre zuteilwurde. Seit Gründung des Vereins im Eigenheim am Arbeiten und zeitweise fast täglich vor Ort, trotz aller Unwegsamkeiten und manchen Rückschlägen immer mit ganzem Herzen und vollem Einsatz dabei. Deshalb soll das neue Foyer 2 in Zukunft ‚Andreas-Schweitzer-Salon‘ heißen!


Genug der Worte und Ehrungen jetzt ging es ans Feiern!

Für das leibliche Wohl hatte die WGE und die Grünen gesorgt und so durften alle Helfer in geselliger Runde ihr Werk genießen.
Für den Sektempfang gab es, was könnte stilgerechter sein für die Helferinnen und Helfer am Bau, in Sektflaschen abgefülltes und gegärtes Craftbier aus dem Hause Scheffel´s.


Die offizielle Eröffnungsfeier findet dann am Pfingstwochenende vom 17. – 19. Mai 2024 statt.
Hier sind alle eingeladen, die Wiedereröffnung des Saalbaus Eigenheim zu feiern!

Wir freu‘n uns drauf!

Die Einweihung des Kollegs des Eigenheim Restaurants.

Am 10.11.2017 war es endlich soweit. Zwar noch nicht ganz fertig – es fehlen u.a. noch die Sockelleisten im Kolleg sowie die Außentüren zu den Toiletten – wurde das Kolleg eingeweiht.
War es vorher angedacht gewesen, das Kolleg zum 01. November zu eröffnen, machten uns auch hier die Verzögerungen bei den Baumaßnahmen einen Strich durch die Rechnung.
Continue reading

Eröffnung des Eigenheim Restaurant

Am 21. Oktober war es endlich soweit! Nach 7 Jahren wurde das Eigenheim wiedereröffnet – zumindest das Lokal.

Die einzige, die wirklich entspannt war, war Melanie. Kein Wunder, denn mit ihren 4 Wochen bekam die Tochter der Wirtsfamilie Dejan und Durdica Colic noch nicht viel mit vom Trubel der Eröffnung. Alles war gut vorbereitet und geplant – soweit sich so etwas planen lässt…..
Continue reading