Ein neuer Wirt für das Eigenheim Restaurant

Es ist soweit. Wir haben einen neuen Wirt! Und den möchten wir Euch hiermit vorstellen.
Antun „Toni“ Koscak heißt er und wird ab Mitte / Ende Januar zusammen mit seiner Schwester Stefi Grozdek und dem jüngsten Sohn Renato das Eigenheim Restaurant führen. Des Weiteren gehört zum Stammpersonal Zora Penava, eine gute Freundin der Familie.

Toni ist gelernter Koch und seit circa 38 Jahren (davon über 20 Jahre in Deutschland) in der Gastronomie tätig. Und verfügt somit über ausreichend Erfahrung in diesem Bereich.
So hatte er in Vergangenheit bereits knapp 7 Jahre in unserem Eigenheim Restaurant als Koch gearbeitet und kennt damit die Lokalität und den Ort noch recht gut.
Seine letzten Stationen waren das Eigenheim Restaurant in Trebur und das Restaurant Dijamant in Diedenbergen, welches er mit seiner Kochkunst stark prägte und dementsprechenden Erfolg bescherte.
Toni hat sich nun mit 62 Jahren entschlossen, den Sprung in die Selbstständigkeit zu wagen. Verbunden mit dem Hintergedanken ein Geschäft aufzubauen, welches er seinem Sohn überlassen kann. Und somit einen guten Antrieb hat, dass dies auch gelingt.

Bei der Suche nach einem neuen Wirt inserierten wir überregional und hatten Bewerber aus den verschiedensten Richtungen und mit unterschiedlichen Konzepten. Sobald jemand bei uns vorstellig wurde, schickten wir unsere Vorstandskollegen und andere Interessierte zu den jeweiligen Restaurants (wenn aktuell in der Gastro tätig), damit sich vor Ort ein Bild über die angebotenen Speisen, und/oder die Führung des Etablissements gemacht werden konnte.
Abschließend verlangten wir von den Interessenten einige Unterlagen, wie etwa ein Konzept zum Betrieb und der Vermarktung des Restaurants, Schufa Auskunft, Entwurf einer Speisekarte und ähnlichem (welche Toni sehr zügig und für uns zufriedenstellend einreichte).
Nach einer persönlichen Vorstellung vor dem gesamten Vorstand (mit anschließender Befragung durch die Beisitzer), stellte sich Toni als der Kandidat heraus, dem wir am ehesten zutrauen, dass Restaurant führen zu können. Wobei man natürlich bei niemanden zu hundert Prozent sicher sein kann.

Die Küche wird dieselbe Ausrichtung haben wie schon zuvor, welches eine kroatische, deutsche und internationale Küche bedeutet. Die Speisekarte wird sich in einigen Bereichen von der bisher gewohnten unterscheiden, wobei wir darum baten die Topseller „Eigenheim Schnitzel“ und „Krüstchen des Hauses“ beizubehalten.
Weiterhin gilt das Motto, regionale und saisonale Gerichte anzubieten, die verschiedene Geschmäcker zufrieden stellen sollen. Auch vegetarische und vegane Speisen werden auf der Karte zu finden sein.

Toni hat uns schon einige Pläne und Ideen für das Eigenheim Restaurant unterbreitet, welche uns gut gefallen.
Unter anderem plant er freitags zwischen 11:30 und 14 Uhr einen Mittagstisch zu moderaten Preisen an.

Wir freuen uns nicht nur sehr, dass das Eigenheim Restaurant demnächst wieder öffnen wird, sondern auch auf die Zusammenarbeit mit Toni und seiner Familie.
Wir hoffen darauf, dass sich möglichst viele der bisherigen Gästen bei Toni einfinden werden um sich von seinem Konzept und vor allem seinen leckeren Speisen zu überzeugen.

Wir wünschen der Familie Koscak alles erdenkliche Gute und vor allem gutes Gelingen!

Stellungnahme zum Treffen mit dem Bürgermeister am 02.08.2018

Der runde Tisch am 02.08.2018 mit dem Bürgermeister, der Verwaltung und den Fraktionen kann als Erfolg für das Eigenheim bezeichnet werden. Zum ersten Mal wurden die Problempunkte offen dargelegt und mehrheitlich konstruktiv diskutiert. Die Versäumnisse wurden aufgezeigt, die Suche nach Schuldigen wurde zugunsten einer konstruktiven Zusammenarbeit unterlassen. Gemeinsames Ziel ist weiterhin die Inbetriebnahme der Versammlungsstätte. Zeitliche Angaben zur Öffnung des Saales können wegen der momentanen Sachlage leider nicht gemacht werden.

Der Bürgermeister berichtete, dass einen Tag nach dem Presseartikel der Hauseingangsbereich des Ex-Bürgermeisters mit Farbe beschmiert wurde. Ob dies mit dem Artikel in Verbindung steht, ist nicht geklärt. Der Verein distanziert sich in jeglicher Form von solchen Aktionen und missbilligt dies ausdrücklich.

Näheres wird Anfang nächster Woche in einer gemeinsamen Pressemitteilung bekannt gegeben.

Der Vorstand von Pro Saalbau-Eigenheim e. V.